Autogenes  Training (AT) 

nach Johannes Heinrich Schultz  

Entspannung durch die eigene Vorstellungskraft

Entspannung  für  Körper,  Geist  und  Seele  -
 ins  Gleichgewicht  kommen

 

Autogenes Training  (Auto - selbst, Gen - werden   =  von selbst aus werden) ist ein Entspannungsverfahren mit Hilfe der eigenen Vorstellungskraft. Autogenes Training führt dazu, dass man sich selbst allein mit Hilfe der eigenen Vorstellungskraft in einen Zustand tiefer Entspannung bringen kann. Autogenes Training ist somit ein Zustand vertiefter Selbstkonzentration. Autogenes Training beeinflusst die Psyche (vegetative Nervensystem) positiv. Das Wohlbefinden, Erholung und Konzentrationsvermögen werden enorm gefördert. Autogenes Training leistet einen hohen Beitrag zur Gesundheitsvorsorge und unterstützt vielerlei Therapieprozesse.